Scratch – Die bekannteste Programmiersprache für Kinder [FAQ]

Scratch ist eine visuelle Programmiersprache für Kinder, mit der weltweit größten Programmier-Community. Die grafische Programmiersprache ermöglicht Kindern eigene interaktive Geschichten, Spiele und Animationen erstellen, die sie mit der ganzen Welt teilen können.

Durch Scratch lernen Kinder wichtige Zukunftsrelevante Fähigkeiten, wie bspw.: Kreativität, Argumentation und Teamarbeit.

Im folgenden Post gehen wir auf die wichtigsten Fragen im Bezug auf Scratch ein und erläutern dir alles, was du über Scratch wissen musst:

Was ist Scratch?

Scratch eine visuelle Programmiersprache für Kinder, mit der sie ihre eigenen interaktiven Geschichten, Spiele und Animationen programmieren können.

Wie bereits erwähnt, ist Scratch eine visuelle Programmiersprache für Kinder, mit der sie ihre eigenen interaktiven Geschichten, Spiele und Animationen programmieren können.

Das besondere an Scratch ist, dass es eine blockbasierte Programmiersprache ist. Das bedeutet Kinder lernen Programmieren auf der Grundlage von visuellen Blöcken, statt komplizierter Programmiercodes.

Das macht Scratch zu einer besonders intuitiven, einfachen und spaßigen Programmiersprache.

Scratch zeichnet sich durch seine lebendige User-Community aus. Nicht ohne Grund steht auf Scratch’s Website:

Auf der Online Plattform von Scratch können alle User ihre Projekte teilen und somit der ganzen Welt spannende Einblicke in ihren Programmier-Prozess liefern.

„Scratch“ – was heißt das?

Der Begriff Scratch kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „zusammen kratzen“. Im Bezug auf die Programmiersprache Scratch bedeutet es „von Anfang an.“

Der Begriff Scratch kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie "zusammen kratzen". Im Bezug auf die Programmiersprache Scratch bedeutet es "von Anfang an."

Scratch bezieht sich auf alle, die von Anfang an – dem Nullpunkt beginnen und keinen blassen Schimmer über das Programmieren haben.

Wer hat Scratch erfunden?

Die Erfinder von Scratch sind Mitchel Resnick und Andrés Monroy-Hernández. Sie haben Scratch erfunden, damit Menschen (vor allem Kinder) auf der ganzen Welt das Programmieren lernen können.

Die Erfinder von Scratch sind Mitchel Resnick und Andrés Monroy-Hernández. Sie haben Scratch erfunden, damit Menschen (vor allem Kinder) auf der ganzen Welt das Programmieren lernen können.

Scratch wurde im MIT Media Lab entwickelt, in mehr als 70 Sprachen übersetzt und wird in den meisten Teilen der Welt genutzt.

Besonders in Horten, Schulen und Hochschulen sowie in anderen öffentlichen Wissenseinrichtungen unterrichtet und verwendet man Scratch.

Die Community-Statistiken auf der offiziellen Website von Scratch zeigen (Stand: Mai 2021) mehr als 79 Millionen gemeinsame Projekte von über 72 Millionen Benutzern und fast 38 Millionen monatliche Website-Besuche.

Warum sollten Kinder mit Scratch programmieren lernen?

Programmieren gehört zu den wichtigsten Fähigkeiten der Zukunft. Programmieren ist aufgrund seiner Komplexität mit einem hohen Zeit-und Nervenaufwand verbunden. Damit Kinder diese zukunftsrelevante Fähigkeit möglichst mühelos und spaßig lernen, wurde Scratch entwickelt.

Programmieren gehört zu den wichtigsten Fähigkeiten der Zukunft. Programmieren ist aufgrund seiner Komplexität mit einem hohen Zeit-und Nervenaufwand verbunden. Damit Kinder diese zukunftsrelevante Fähigkeit möglichst mühelos und spaßig lernen, wurde Scratch entwickelt.

Scratch hat sich zu einer beliebtesten Methoden entwickelt, um Kindern auf der ganzen Welt das Programmieren näher zu bringen.

Anders als die schwererlernenden und traditionellen Programmiersprachen wie Java & C++, ist Scratch kinderleicht.

Das ist der grafischen und fortschrittlichen Benutzeroberfläche zu verdanken. Programmiert wird hier nämlich über Blocks.

In der Fachsprache bezeichnet man das Programmieren mit  Scratch auch als Building-Block-Programmierung.

Um Programme in Scratch zu erstellen, schiebt man nämlich einfach grafische Blöcke zu Stapeln zusammen.

Die Blöcke sind so entworfen, dass sie nur dann zusammen passen, wenn sie einen syntaktisch Sinn ergeben – dadurch entstehen keine Syntax-Fehler (wie in der klassischen Programmierung).

Unterschiedliche Datentypen haben unterscheiden sich in ihrem Aussehen, wodurch Typfehler verhindert werden.

In der Fachsprache bezeichnet man das Programmieren mit  Scratch auch als Building-Block-Programmierung.

Kinder können auch Änderungen an den Programmstapeln vornehmen,  während das Programm läuft. So ist es leicht, mit neuen Ideen schrittweise und iterativ zu experimentieren.

Das schöne an der einfachen Programmierung mit Scratch ist, dass sich Kinder wichtige Softskills aneignen:

  • Kreativität
  • Kommunikation
  • Team Work

Das macht Scratch zu einem spaßigen Lernerlebnis für Kinder mit vielversprechendem Zukunftspotenzial.

Dank Scratch war es nie einfacher, Kindern Programmieren beizubringen und sie bestens auf die Zukunft vorzubereiten!

Hier ist ein Überblick der Vor-und Nachteile der Programmiersprache Scratch

Vor-und Nachteile von Scratch

Die Vorteile von Scratch

✅ Junge Menschen bekommen eine Möglichkeit ihre Kreativität mit Storytelling und digitaler Technologie auszudrücken

✅ Scratch ist ein kinderleichter Einstieg in die Programmierung, ohne frustrierende Lernhürden

✅ Kostenlos verfügbar und kann weltweit genutzt und geteilt werden

Die Nachteile von Scratch

❌ Veröffentlichte Projekte können von jedem verwendet werden

❌ Es gibt nur wenige qualifizierte Lernressourcen

Die 3 besten Scratch Projekte

Scratch lädt regelrecht dazu ein deiner Fantasie freien Lauf zu lassen. Bei den nahezu unbegrenzten Anwendungsmöglichkeiten, ist es nicht unüblich überfordert zu sein. Insbesondere dann, wenn du mit dem Programmieren neu beginnst und dich deinem ersten Scratch Projekt widmest.

Wir liefern dir die 5 besten Scratch Projekte, sodass du ausreichend Inspiration für dein erstes Scratch Projekt hast:

1. Scratch Spiele

Nichts fasziniert uns mehr, als herausfordernde und lebendige Spiele. Scratch liefert dir die Bühne, um eigene Spiele zu entwickeln.

Unsere lieblings Scratch Spiele sind die Retro-Game Klassiker:
– (Scratch) Pac Man

– (Scratch) Snake

– (Scratch) Ping Pong

Du hast es ein cooleres Scratch Spiel im Kopf? Tob dich aus!

2. Scratch Animationsfilme

Scratch ist für seine bunten und fesselnden Animationsfilme/Animationsgeschichten bekannt. Wenn du Geschichten liebst, wirst du dieses Projekt lieben!

Entwickle deinen eigenen Animationsfilm, mit selbst gestalteten Charakteren, Hintergründen und Handlungen.

Bevor du dich auf deine Scratch Figuren stürzt raten wir dir eine klare Struktur für deinen Scratch-Film im Kopf zu haben:

  • Worum geht es in der Geschichte?
  • Was passiert in der Einleitung, im Mittelpunkt/Hauptteil und am Ende?
  • Was ist die Moral der Geschichte?

Diese Punkte helfen dir dabei stets die Orientierung beim Programmieren beizubehalten.

Lebendige Kunstwerke

Dieses Scratch Projekt lässt das Herz jedes Künstlers/jeder Künstlerin schneller schlagen: Interaktive Kunst.

In diesem Projekt geht es darum faszinierende Bewegbilder zu kreieren. Beispielsweise leuchtende Spiralen oder ein lebendige Sonnenblume.

Suche dir ein Objekt in deiner Umgebung aus und überlege dir, wie du es mit Scratch zum Leben erwecken kannst.

Falls dein Durst nach Scratch Projekten immer noch nicht gestillt ist, findest du hier noch mehr Inspiration.

Häufig gestellte Fragen zu Scratch

In diesem Abschnitt beantworten wir spezifische Fragen, die wir häufig zu Scratch gestellt bekommen.

Wie heißen die Koordinaten der Ecken der Bühne in Scratch?

In dem Bildschirmhintergrund sind die Koordinaten x=0 und y=0. Von der Mitte aus geht es 240 Pixel nach links und recht und 180 Pixel nach oben und unten. Die gesamte Anzeige ist somit 480x 360 Pixel groß.

In dem Bildschirmhintergrund sind die Koordinaten x=0 und y=0. Von der Mitte aus geht es 240 Pixel nach links und recht und 180 Pixel nach oben und unten. Die gesamte Anzeige ist somit 480x 360 Pixel groß.

Wie programmiert man mit Scratch?

Die Programmierung mit Scratch ist so einfach wie möglich gehalten worden und erfolgt über aneinander gereihte Blöcke. Diese intuitive Form der Programmierung bezeichnen wir als Block-Programmierung. Jeder Block hat eine andere Farbe und steht jeweils für einen anderen Befehl. Erst das sinnvolle Aneinanderreihen der einzelnen Blöcke ergibt eine logische Programmier-Sequenz.

Für wen ist Scratch geeignet?

Die Altersempfehlung für Scratch ist zwischen 8 und 11 Jahren. Obwohl Scratch für Kinder  geeignet ist, können auch ältere Kinder und Erwachsene Scratch verwenden! Jeder mit minimaler Informatik-Erfahrung findet in Scratch eine zugängliche und freundliche Einführung in die Programmierung

Was programmiert man mit Scratch?

Scratch ist eine kostenlose und blockbasierte Programmierplattform, die dir vielseitige Prgrammier-Anwendungsmöglichkeiten liefert. Du kannst Games, interaktive Geschichten und lebendige Animationen kreieren. Alles, was das Herz eines jungen digitalen Künstlers begehrt.

Ist Scratch kostenlos?

Scratch ist ein kostenloses Open-Source Programm. Das heißt, es steht jedem kostenlos zum downloaden zur Verfügung.

Fazit

Wer nach einer kostenlosen und spaßigen Möglichkeit sucht als Kind programmieren zu lernen, der wird mit Scratch definitiv nicht enttäuscht. Mit Scratch kann jeder kinderleicht spannende Geschichten, Animationen und Filme kreieren.

Haben wir dein Interesse geweckt?

Vorheriger Beitrag
JavaScript lernen – Der ultimative Leitfaden
Nächster Beitrag
Die besten Ferienangebote für Kinder und Jugendliche in und um Frankfurt